Montag, 16. Januar 2017

1950er - Kraftverkehr im Winter

Gut gerüstet für Winterfahrten mit schweren Lasten war der "Kraftverkehr Schweizer" aus Walddorf. Dieser Lastwagen mit Anhänger wurde vor 1957 zugelassen. Davon zeugt das Kfz - Schild mit "FW 21......". "FW " bedeutete "Französisch West", nach der Nachkriegsbesatzungsmacht. 1957 wurden Nummernschilder nach der deutschen Kreiszugehörigkeit eingeführt. Autos, somit auch Lastwagen, wie hier schön zu sehen ist, hatten ihren Motorblock klar abgesetzt vorn. Volkstümlich wurde dieser Vorbau „Schnauze“ genannt. Die Ausnahme wurde in der heutigen Dettenhauser Straße gemacht.
Bildertanzquelle: Waltraud Schweizer

Montag, 9. Januar 2017

2008 Winteridylle



Der Winter 2016 / 2017 ließe lange auf sich warten. Umso gewaltiger war sein Start Anfang Januar 2017, mit gleich sibirischen Temperaturen in der Nähe von nachts minus 15 Grad Celcius. Selbst der Schnee konnte erst kommen, als die Temperaturen etwas nachgelassen hatten. Nach dem jetzigen Stand, wird uns der Winter vorläufig erhalten bleiben.
Unser heutiges Foto entstand 2008 in der Häslacher Schulstraße. Der Fachwerkgiebel mittig im Hintergrund harmonisiert das Winterbild zu einer wahren Winteridylle. Zur Orientierung für nicht ortskundige: Rechts ist das Ärztehaus, Schulstraße 21, der Fachwerkgiebel gehört zur Schulstraße 19.

Bildertanzquelle: Heidi Necker

Samstag, 31. Dezember 2016

1976 - 1977- Silverster/Neujahr




Mit diesem - für das Jahr1976/7 - fulminanten Feuerwerk über Walddorf; wollen wir Euch, liebe Blogbesucherinnen und  -besucher, herzlich grüßen und uns von 2016 verabschieden. Also genau 40 Jahre nach dem Entstehen dieses Fotos. Vielleicht ist jemand unter Euch, der heute Nacht vom selben Standort aus ein Foto dieser Art machen kann. Der Vergleich wäre interessant, denn seither hat sich vieles verändert. 
Der Standort von Ernst Gaiser war damals ein Feldweg im Gewann "Schrenkmorgen". Der Weg  ist heute als "Der Schöne Weg" bekannt. Er liegt auf der Höhe der "Kappel. . Es ist die Querverbindung vom der Verlängerung des „Pfädles“ zum heutigen Gewerbegebietes "Bullenbank", ".
Euch allen wünsche ich einen guten Start in das Jahr 2017, ein friedvolles, gesundes, gesegnetes Jahr 2017.

Bildertanzquelle: Ernst Gaiser

Sonntag, 18. Dezember 2016

1929 - Neujahrsgrüße



„Herzliche Glückwünsche zum neuen Jahre“ steht in Schönschrift auf dieser Glückwunschkarte. Gedruckt wurde diese Kunstkarte einst bei „Meissner & Buch in Leipzig“. Geschrieben wurde sie am 29l 12. 1929 in Echterdingen an die Verwandten in „Häslach, Oberamt (= Kreis) Tübingen. „Meine Lieben! Wünsche Euch von Herzen ein gutes gesundes neues Jahr……..“. So beginnt der Schreiber dieser Karte auf der Rückseite seinen Kartengruß an die Familie „J. Müllerschön“, Bäckerei in Häslach. Wünsche dieser Art veralten nicht. Sie gelten heute wie damals und werden auch in Zukunft aktuell bleiben. Für Sie, liebe Leserinnen und Leser, schließe ich mich, seitens des Kulturgütervereins, für Sie, solchen Glückwünschen für das Jahr 2017 an. Wir wünschen Ihnen ruhige und besinnliche Weihnachtsfeiertage und ein gesegnetes neues Jahr.

Bildertanzquelle: Sonja Müllerschön

Montag, 12. Dezember 2016

1970er - weiße Weihnachten


Weiße Weihnachten ist eine idyllische Vorstellung über die Weihnachtsfeiertage. Dieser Wunsch geht ,zumindest in unserer Höhen- und Wetterlage, selten in Erfüllung. Selbst Schnee, der kurz zuvor gefallen war, taut oft pünktlich zu Weihnachten weg. Das enttäuscht, ist aber für die Meteorologen ein eine vertraute  Erscheinung. Dieses Wetterphänomen ist bekannt als das sogenannte "Weihnachtstauwetter". Für diese Jahr können wir uns noch überraschen lassen.
Unser heutiges Foto zeigt den Busbahnhof, "d' Bachbruck", in Walddorf in winterlichem Gewand zur Weihnachtszeit. Soviel lässt sich über den beleuchteten Christbaum schließen. Offen bleibt, ob das Foto zur Zeit der Weihnachtsfeiertage entstanden ist. Die Leser und Betrachter des Fotos haben die Freiheit, sich mit diesem schönen Winterbild auf eine gesegnete Weihnachtszeit einstimmen zu lassen.
Bildertanzquelle: Ernst Gaiser

Montag, 28. November 2016

1916 - Mutter mit Kindern



Dieses Foto stammt aus den Kriegsjahren des ersten Weltkrieges (1914 – 1918). Viele Mütter waren zu der Zeit mit den Kindern allein zu Hause. Der Mann war „im Feld“. Das heißt so viel, dass der Mann, der Vater, im Krieg war, im Schlachtfeld des Krieges. Zu sehen sind die Mutter Katharina Schölkopf, geborene Welsch aus Häslach mit ihren Kindern. Eines der Kinder ist Lydia, die spätere Lydia Mayer, die Mutter von Alwine. Die Namen Welsch und Schölkopf gab es mehrfah in Häslach.

Bildertanzquelle: Eugen und Alwine Bertsch geb. Mayer